Klassik an der Norhaide

Samstag, 20. Oktober, 19.00 Uhr

 

Nach dem überaus erfolgreichen Konzert vom vergangenen Jahr, das beim Publikum auf ein geradezu sensationelles Echo stieß, kommt es zu einer Neuauflage des unterhaltsamen Konzertabends. Allerdings handelt es sich nicht einfach nur um eine Wiederholung des gleichen Programms. Vielmehr kommt eine überarbeitete Fassung zur Aufführung, bei der, ergänzt um einen Tenor und einen Projektchor des Sängerkreises München, der Schwerpunkt nun auf einer Auswahl der bekanntesten Arien und Chöre aus Opern und Operetten des 19. und 20. Jahrhunderts liegen wird.

 

Mitwirkende:

Kontrabassensemble Bassiona Amorosa

Projektchor des Sängerkreises München

Yvonne Steiner (Sopran), Franziska Rabl (Mezzosopran),

Markus Herzog (Tenor), Franz Hawlata (Bass),

Marita Matschke (Klavier)

Christian Kelnberger

(Moderation und musikalische Gesamtleitung)

 

 

Eintritt 15 €

Kartenvorverkauf ab 10.09.18 im Büro von Stadtteilkultur 241,

Blodigstraße 4, 3. Stock, 80933 München

Telefon: 089/89 05 94 25, E-Mail: info@kultur2411.de

Bürozeiten: Mo und Di 10.00 – 12.00 Uhr, Do 16.00 – 18.00 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Robert-Bosch-Fachoberschule, Schleißheimer Str. 510, 80933 München, U2 Dülferstraße

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.

Bitte beim Veranstaltungspersonal nach Möglichkeiten für Behindertenplätze nachfragen

 

In Kooperation mit dem Sängerkreis München

und freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

 

Ausstellung: Fasern – Farben – Kraut und  Blüten

Bilder, Bahnen, Objektevon Karin Kubecka

Hergestellt aus Pflanzenpapieren, Gemüsepapyrus und natürlichen Farben (aus Pflanzenauszügen und Erden). Gepflückt, gesammelt, geschöpft, gepres  st, geleimt, gewandelt, gestaltet von Karin Kubecka. Sie lebt und arbeitet in der Hessischen Rhön als Qigong Lehrerin und Künstlerin in und mit der Natur und ihren Wandlungen.

 

Aus der Vielfalt, die sie umgibt schöpft sie nicht nur die Materialien für ihre  Papierarbeiten, sondern auch immer neue Inspiration und Motivation. Die Wahrnehmung von Bewegung, Strukturen, Formen und Farben, die zu allen Jahreszeiten im Garten auf Feldern, Wegen und Wiesen sichtbar sind beeinflussen ihre Kunst.

 

Ausstellungsdauer: 22.09.- 17.11. 2018

 

Finissage am Samstag 17.11.2018, 13.00 - 17.00 Uhr

Die Künstlerin ist anwesend.

 

Vortrag

Wir feiern Bayern

Mittwoch, 10.10.18, 19.00 Uhr 

Prof. Dr. Wilhelm Liebhart:

Die Zeit der Herzöge und Kurfürsten Bayerns.

Die Wittelsbacher, benannt nach einer Burg bei Aichach, waren ursprünglich Grafen von Scheyern.

Mit Otto I. wurden sie 1180 Herzöge in Bayern. Ludwig der Bayer stieg in 14. Jahrhundert sogar zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches auf.

 

Sie prägten die Geschichte des Landes und errangen unter Maximilian I. 1623 die Kurfürstenwürde. Das Gebiet zwischen der Residenz im München und ihren Schlössern Nymphenburg, Dachau und Schleißheim trägt ihre Spuren.

 

Eintritt frei

 

Konzert: CHORGESANG

Samstag, 13.10.18, 18.00 Uhr

 

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Zeit! Wir singen für Sie Oldies, Evergreens und Folk aus dem 20. Jahrhundert – vom deutschen Schlager der 1920er- Jahre, über Evergreens aus verschiedenen Ländern Europas bis zu Welthits großer Stars aus Amerika und wieder zurück ins vertraute Bayerische. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend voller musikalischer Wieder- und Neuentdeckungen mit dem Ludwigsfelder Chor unter der Leitung von Irina Abrahamian!

 

Eintritt frei

 

Vortrag

Wir feiern Bayern

Mittwoch, 17.10.18, 19.00 Uhr

Prof. Dr. Wilhelm Liebhart: Die Zeit der Könige Maximilian I. und Ludwig I.

Max I. wurde am 1. Januar 1806 nach Verhandlungen mit Napoleon zum ersten König eines erheblich vergrößerten Bayern proklamiert. Sein Sohn, nach dem Ludwigsfeld benannt wurde, verstand sich als Herrscher, Künstler und Mäzen. Seine Landeshaupt- und Residenzstadt schmückte er mit Bauten (Residenz, Ludwigstraße, Königsplatz, Bavaria), um sie zum Tourismusziel zu machen.

 

Eintritt frei

 

IndepenDance

Sonntag, 21.10.18, 11.00 – 14.00 Uhr

 

Moving beyond Inclusion – ein Tanztraining jenseits von Körpernormen, das eigene Potential tänzerisch zum Ausdruck bringen. Sich gegenseitig inspirieren und inspirieren lassen. Körper –  Kunst – und Sinnlichkeit in Bewegung vereinen. Stretching the physicality of Dance. Lena Brieger freut sich auf euch und euren Bewegungsdrang.

 

 

 

 

Photocredits by Katharina Gomboc.

Zu sehen Sema Schäffer und Sarah-Lena Brieger.

 

 

Tanzkurs: URBAN DANCE CLASSES

Jeden Montag!

URBAN DANCE CLASSES

17.00 - 18.30 Uhr Kinder von 7-12 Jahren

18.30 - 20.00 Uhr Jugendliche und junge Erwachseneab dem 13. Lebensjahr

 

 

In ihren Classes versucht die Berufstänzerin Cataleyá Sanchez vor allem mehr Knowledge und die Vielseitig-keit der Tanzart Hip-Hop weiter zu geben und das mit viel Kreativität, Bewegung und Gruppendynamik zu kombinieren. „Hip-Hop“ ,sagt Cataleyá „ist eine Kultur in der es vor allem um das Miteinander, aber auch um die Individualität des Einzelnen geht.“

Überzeugt Euch selbst und kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!

 

 

Bei Interesse bitte eine kurze Nachricht per E-Mail, da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Auch für weitere Fragen unter: E-Mail: cataleya-sanchez@web.de oder Tel. 0157 34625544

 

Anschrift:
Stadtteilkultur 2411 e.V.
Blodigstraße 4, 3. Stock
80933 München
 
Telefon:
089/89 05 94 25

Fax:

089/89 05 94 45

 
E-Mail:
info@kultur2411.de
 
Bürozeiten:
Mo u. Di 10.00 - 12.00 Uhr
Do 16.00 - 18.00 Uhr
 
und nach telefonischer Vereinbarung

     

 

wird gefördert von